Chirotherapie

Die Chirotherapie ist zusammen mit der manuellen Medizin geeignet, Funktionsstörungen des Bewegungsapparates festzustellen.

Dabei werden zuerst im Rahmen einer gründlichen Untersuchung die möglichen Ursachen der geklagten Beschwerden und eventueller funktioneller Störfelder ergründet. Bei unklaren Befunden ist es häufig erforderlich, vor einer geplanten Therapie ein Röntgenbild von der betroffenen Region anzufertigen.

Bei klarer Befundzuordnung erfolgt anschließend die manualtherapeutische und/oder chirotherapeutische Behandlung. Dabei wird versucht, die gestörten Funktionen durch spezielle Handgriffe wieder zu lösen und zu normalisieren. Es kommen dabei unterschiedliche Techniken im Bereich des Bewegungsapparates zur Anwendung, die oftmals die Gelenke (häufig im Bereich der Wirbelsäule), Muskelverläufe und Faszien betreffen.